Nils Opitz-Leifheit, Sprecher der SPD-Laizisten, hat in der Parteizeitung „Vorwärts“ die Entscheidung des Bundesvorstands kommentiert, mit der ein Antrag abgeschmettert wurde, der den Laizistinnen und Laizisten einen eigenen Arbeitskreis in der SPD zubilligen sollte. Der Plan des Bundesvorstands, die Debatte um eine Trennung von Staat und Religion zu unterbinden, sei falsch und schade der SPD. Opitz-Leifheit fordert deshalb: „Raus aus dem Mittelalter!“ „Ist es nicht an der Zeit, die seit dem Mit[...]

via “Vorwärts”: SPD-Laizist kritisiert Parteivorstand