Im Interview mit dem Magazin „Cicero“ hat die Islamwissenschaftlerin Armina Omerika gefordert, dass die islamische Religion „im Rahmen der Verfassung als gleichberechtigte Religion anerkannt werden“ muss. Sie erhofft sich davon eine Fortentwicklung des „islamischen Gedankens“ und ein verstärktes gesellschaftliches Engagement der Muslime.

via DIK-Mitglied: “Islam muss ins Grundgesetz”