"Bizarre Ideen, derbe Polemik" - So beurteilte der evangelische Theologe Dr. Andreas Fincke kürzlich religionskritische Initiativen zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden 2011. Fincke bezog beim Kirchenportal evangelisch.de klar Stellung zu den angekündigten Aktionen. Daraufhin erhob sich entschiedener Widerspruch in humanistischen Medien. Im Interview konkretisierte der jetzt in Brandenburg engagierte Pfarrer seine kritische Perspektive. Fincke erklärt, was er von einem Evolutionstag im Feiertagsgesetz hält und warum seine Kirche eigentlich gar nicht so schlecht dasteht.

via “Mein Gott, ist das nun so eine entscheidende Frage?”