Menschen, die homosexuelles Verhalten aus religiösen oder moralischen Gründen kritisieren, sehen sich zunehmender Diffamierung und Verfolgung ausgesetzt. Das beklagte Erzbischof Silvano M. Tomasi am letzten Dienstag vor dem Menschenrechtsrat. Tomasi ergänzte, dies widerspreche fundamentalen Menschenrechten und sei unter keinen Umständen zu rechtfertigen. Grünen-Politiker Volker Beck zeigte sich über die Äußerungen des Kirchensprechers empört.

via Vatikan-Vertreter: Bizarre Stellungnahme vor UN