Der Humanistische Verband Berlin begrüßt die Forderung des Koordinierungsrats säkularer Organisationen (KORSO) zur Abschaffung der privilegierten Staatsleistungen an die Kirchen. Die milliardenschweren Zahlungen für Bischofsgehälter oder Pensionszahlungen für Kirchendiener durch den Staat seien nicht gerechtfertigt. Der KORSO habe eine „längst überfällige Debatte“ nun wieder angestoßen. Der HVD Berlin sieht in Teilen der Staatsleistungen eine Privilegierung der Kirchen „in einem nicht zu akzepti[...]

via Kirchenfinanzen: HVD Berlin begrüßt KORSO-Forderung