E-Plus, Vodafone, Arcor, O2: Sie alle haben nicht vor, Vertreter zu einem Gespräch mit dem Innenminister nach Berlin zu schicken. Keines der Unternehmen hat ein Interesse daran, mit dem Telekom-Skandal in Verbindung gebracht zu werden. FAZ.NET - Homepage | Politik | Gesellschaft | Wirtschaft | Finanzmarkt | Sport | Feuilleton | Reise | Wissen | Auto | Computer

via Vorstände sagen ab: Schäuble allein mit der Telekom